Unser Videoportal

Liebe Besucher unserer Website!

 

Vielen Dank, dass Sie unserem Verein Interesse entgegenbringen.

Wir möchten Ihnen gerne die Möglichkeit geben, unseren Yogi Krishnananda nahezu live zu erleben und bieten Ihnen dazu Videos, in denen er seine Gedanken vermittelt, an.

 

Unter den unten angeführten Links können Sie die Videos öffnen und anschauen. Mit Google Drive funktioniert das problemlos.

1. Video: Yogi zu Corona

2. Video: Yogi Krishnanandas Gebet für Gesundheit

3. Video: Atem-Meditation für alle mit Yogi Krishnananda

 

Einfache ATEM-MEDITATION für EINS und alles!

 

Atmen ist viel mehr, als nur Luft zu holen. „Es“ atmet, d. h., das Menschliche in uns atmet und damit sind alle Wesen miteinander verbunden. So vereint erfahren wir Menschlichkeit – Lebensenergie – Prana – „atma“ – ewiges Sein.

Daher merke, in deinem begrenzten Körper wohnt das Ewige, Unbegrenzte.

Gehe behutsam und achtsam mit IHM um!

 

Um dem ständigen Informationsfluss zu entkommen, braucht es einen Platz der Ruhe und der Stille, daher lass los und entspanne dich!

MEDITATION

(Wirkung, Einfluss, usw.)

 

  1. Meditation hilft bei der Lösung aller Probleme von persönlichen und gesellschaftlichen Themen in allen Berufsklassen, unabhängig von Geschlecht, Alter, Religion, ethnischer Zugehörigkeit, usw.

  2. Meditation stiftet Frieden, Freiheit und Menschlichkeit, damit auch Unsterblichkeit.

  3. Meditation vereinigt Körper, Geist und Seele und fördert das Miteinander der Menschen (Wir-Gefühl).

  4. Meditation braucht keine Mittel, jeder kann sie jederzeit in jeder Lage überall durchführen.

  5. Meditation fördert psychosomatische, geistige Gesundheit, wirtschaftlichen Wohlstand und damit auch Wohlsein und Zufriedenheit für alle. Man ist von nichts abhängig (keine Anhaftungen).

  6. Meditation wirkt wie eine Arznei, sowohl in neurobiologischen als auch in psychosozialen Bereichen (grobstofflich und feinstofflich).

  7. Meditation korrigiert das Verhältnis zwischen HABEN und SEIN und pflegt eine menschliche Haltung, die ethische und moralische Grundlagen hat.

  8. Meditation ist die absolut höchste Digitalisierung, d. h., du bist überall gleichzeitig da.

  9. Meditation erweitert die Bewusstseinsklarheit und dient schließlich der Selbsterkenntnis, in der die Antwort auf die Frage: „Wer bin ich?“ offenbar wird. Damit führt sie zur Befreiung („kaivalya“).

"Aus der Kraft der Meditation erwächst höchste Hingabe. Sie ist ein hervorragender Seins-Zustand, der frei von Erscheinungsformen ist. Diese einzige Wirklichkeit (Selbst) ist SEIN ohne Anfang und ohne Ende, überall, unendlich und ewig."  (Krishnananda)
4. Video: Gesundheit durch Meditation mit Yogi Krishnananda
5. Video: Yoga und Meditation mit Yogi Krishnananda

Yoga und Meditation

 

Im Namen des ewigen Seins begrüße ich dich ganz herzlich und lade dich zur heutigen Meditation ein.

Es ist schwierig, dieses sehr umfangreiche Thema: „Yoga und Meditation“ kurz zu behandeln und zu erklären, was ich darunter verstehe, ohne dabei zu sehr in die Tiefe zu gehen. Die Bedeutung von Yoga und Meditation steckt in nur einem Wort, nämlich ‚Vereinigung‘, Vereinigung von Körper, Geist und Seele. Yoga ist Meditation! Seinszustand!

Ein Problem unserer heutigen Gesellschaft besteht darin, dass die meisten Menschen nicht mehr in sich vereint, bzw. eins sind. Der Geist ist in die Zeitlichkeit verstrickt, befindet sich in einer Endlosschleife von Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft und nur wenig im Hier und Jetzt. Bei genauerer Beobachtung stellen wir fest, dass unser Geist meist in der Vergangenheit weilt oder die Vergangenheit in die Zukunft projiziert und sich nicht in der und Gegenwart befindet. Die Gegenwart ist aber Lebensraum, Lebensqualität, Sein. Sind wir nicht bewusst im Sein, ist unser Leben nicht ganz, wir leben nur einen Bruchteil davon. Unser Bewusstsein ist trüber geworden.

Durch die geistige Zerstreutheit ist die Wahrnehmung beeinträchtigt, z.B. wenn der Mensch isst, ist der Körper zwar anwesend, der Kopf ist jedoch nicht bewusst beim Essen, sondern schaut fern oder denkt an Zukünftiges und ist nicht ganz da. Ist man nicht bewusst und ganz da, heißt das, dass sich die Funktionen des Körpers zurückbilden und eine Dysbalance entsteht, die ständig Energie verbraucht und in einer Dauerspannung mündet. Wahrnehmung ist die wichtigste Funktion des Körpers. Zerstreutheit und sogenanntes Multitasking beeinträchtigen die Leistung bis hin zum Burnout. Aus einem Individuum ist ein Dividuum geworden. Es fehlt natürlich die Energiequelle und der Mensch ist somit nie zu Hause (auf Ladestation).

Das ist die Hauptursache für Unzufriedenheit und Erkrankungen. Der Mensch hat seine eigene Identität, Souveränität, Individualität, innere Ruhe und Entspannung und seinen Halt verloren. Daher ist er auf der Suche danach.

Kurse für Yoga und Meditation boomen deshalb auch bei uns im Westen, das ist gut so. Aber bei den meisten Yogakonzepten, die hier angewandt und vermittelt werden, stehen hauptsächlich nur die körperliche Ertüchtigung, nämlich Asanas, Körperhaltungen, im Mittelpunkt. In Meditationstechniken, z. B. Mantra singen usw., versuchen die Leute nur den Geist kurzfristig zu beruhigen. Sowohl Yoga als auch Meditation bleiben damit leider in den entsprechenden „Räumlichkeiten“ hängen und finden im Alltag kaum Anwendung.

Aber klassisches Yoga ist mehr als nur körperliche Fitness und kurzfristige Entspannung. Traditionelles Yoga und Meditation sind ganzheitlich und haben den ganzen Menschen im Mittelpunkt, somit steht auch sein Körperbewusstsein im Zentrum.

Yoga und Meditation sind wichtig für eine gesunde Lebensweise, denn sie versuchen den Menschen als Einheit zu betrachten, indem sie sein Bewusstsein, also den Geist mit dem Herz bzw. dem SELBST vereinen. Sie versuchen im weiteren Sinne, das individuelle Bewusstsein mit dem universellen Bewusstsein zu verbinden, um damit das höchste Ziel des Yoga, nämlich die Selbstverwirklichung zu ermöglichen. Das ist das eigentliche Ziel des Menschen, Körperbewusstsein ist das Mittel, Yoga und Meditation helfen dabei.

„Also: Ohne Körper - keine Welt,

           ohne Geist - kein Körper,

           ohne Bewusstsein - kein Geist und

           ohne Wahrheit - kein Bewusstsein.“

Und der Atem verbindet alles. Das wirst du in der heutigen Meditation erleben.

6. Video : Lernen aus Corona und Atri-Meditation mit Yogi Krishnananda
 
"Heute möchte ich zu einer Atri-Meditation (Atri = eins ohne drei) einladen, die die Einheit zwischen Körper, Geist und Seele bzw. die Einheit zwischen grobstofflichen, feinstofflichen und geistigen Energien vermittelt und damit eine bewusst bewegte Form erzeugt, die letztendlich der Sinn des Lebens ist. Deshalb werde aktiv und gestalte dein Leben bewusst, d.h. meditiere täglich!
Erlebe dies in der folgenden Atri-Meditation!"
 
Sie können die Videos von unserem Yogi nun auch über YouTube anschauen.

Wenn Sie unsere Arbeit im Verein für SEIN schätzen, würden wir uns sehr über eine Spende an unser Vereinskonto freuen. Yogi wünscht sich die Einrichtung einer "Lebensschule" (Ashram) im deutschsprachigen Raum. 

Vereinskonto:

Verein für SEIN

IBAN: AT73 3441 0000 0762 8670

BIC:    RZOOAT2L410

Vielen herzlichen Dank!

 

Yogi Sharma und wir vom Verein für SEIN wünschen Ihnen alles erdenklich Gute,

viel Kraft und gute Gesundheit!

Sei ganz da, wo du bist, um das zu sein, was du bist!

© 2018 Verein für SEIN